PoGS-Kursangebot

Selbstmanagement und Work-Life-Balance im Wissenschaftalltag

Mit einer Arbeit im Forschungs- oder Wissenschaftsbereich sind meist hohe Anforderungen verbunden. Es ist oft schwierig, Projektverpflichtungen und wissenschaftliche Ziele, die eigenen beruflichen Karriereziele sowie den privaten Lebensbereich mit persönlichen Zielen, Erholung und sozialen Kontakten bzw. Familie langfristig im Blick zu halten und gut zu vereinbaren. Hohe Erwartungen von außen im System Wissenschaft, aber auch die eigenen hohen Ansprüche an sich selbst beinhalten ein hohes Stresspotenzial. Das Seminar soll Sie dabei unterstützen, ihre derzeitige Situation mit allen Mehrfachanforderungen zu analysieren und zu klären, wo Ihre Schwerpunkte liegen. Was beinhaltet für Sie persönlich eine gute Work-Life-Balance? Je genauer Sie wissen, wohin Sie wollen, um so besser können Sie die entsprechenden Prioritäten setzen und ihre Zeit planvoll für die wichtigen Aufgaben einsetzen.

Workshopinhalte:

Sie definieren im Seminar ihre persönlichen Ziele, diskutieren Modelle zur Erreichung einer guten Lebensbalance als Basis für eine langfristige Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit und erarbeiten Strategien für eine realistische Planung. Am Schluss steht ihr persönlicher Maßnahmenplan für alle Lebensbereiche mit Ideen zur Umsetzung eines guten Selbstmanagements.

  • Persönliche Standortanalyse: Wie sieht meine Berufs- und Lebensrealität aus? Welche Anforderungen werden an mich gestellt oder stelle ich mir? Wie gehe ich damit um?
  • Was beinhaltet eine gute Work-Life-Balance für mich persönlich?
  • Ermittlung individueller Werte in der Berufs- und Lebensplanung
  • Strukturelle und individuelle Besonderheiten einer Laufbahn in Wissenschaft und Forschung und deren Auswirkungen auf die eigene Lebensplanung und Work-Life-Balance
  • Balance-Modelle und Strategien zur Vereinbarkeit verschiedener Bereiche
  • Methoden zum Zeitmanagement: erreichbare Ziele definieren, Überblick behalten, Prioritäten setzen, Aufgaben reduzieren oder delegieren, realistisch planen, persönliche Ressourcen aktivieren
  • Stressbewältigung durch Ressourcenorientierung
  • Visionen und Ziele für verschiedene Lebensbereiche
  • Persönlicher Maßnahmenplan mit kurz- und langfristigen Maßnahmen zur praktischen Umsetzung der eigenen Ziele

Workshop-Profil

Zielgruppe Postdocs (und Promovierende in der Endphase)
Methodik Input Trainerin, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Einzelübungen, interaktive Übungen in Kleingruppen, Fallbeispiele, Coachingmethoden
Workshopdauer  2 Tage

Trainerprofil

Dr. Julia Lindenmair

Dr. Julia Lindenmair ist Trainerin und Coach im Wissenschaftsbereich für Nachwuchs- und Führungskräfte an verschiedenen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Zudem ist sie als Koordinatorin für Karriereentwicklungsmaßnahmen und Schlüsselkompetenz-Trainings im Wissenschaftsmanagement an der Humboldt Graduate School Berlin tätig.

Anmeldung

 Zur Kursanmeldung

Exzellenz in der Lehre
  Exzellent in der Lehre
Academy for Postdoctoral Career Development
Kontakt

Potsdam Graduate School
WIS | Wissenschaftsetage im
Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47
14467 Potsdam

Postadresse:
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

pogs@uni-potsdam.de

Tel.: 0331 977-4130
Fax: 0331 977-4555
PoGS bei Facebook  PoGS bei Facebook

PoGS-Ansprechpersonen
So finden Sie zu uns

Sitemap
Impressum
Copyright © 2017 | Potsdam Graduate School | Alle Rechte vorbehalten.