Talks - Science Career Day 2016

In den Career Talks geben ExpertInnen aus verschiedenen wissenschaftsnahen Bereichen und Unternehmen Einblicke in ihre Karriereentwicklung und aktuelle berufliche Situation.

In den jeweils 90-minütigen Vortragssessions in den Tätigkeitsfeldern „Wissenschaftsmanagement“, „Science Meets Market“ und „Wissenschaftskommunikation & Politikberatung“ haben Sie die Möglichkeit, individuelle Karrierewege kennenzulernen. Dabei geben zwei RednerInnen einen jeweils ca. 15-minütigen Career Talk über ihren Berufsweg, Anforderungen, Knackpunkte und mögliche Berufsperspektiven, um anschließend in eine offene Diskussion mit Ihnen überzugehen. Hierbei bekommen Sie die Gelegenheit, mit ExpertInnen aus wissenschaftsnahen Bereichen und Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich mit anderen interessierten NachwuchswissenschaftlerInnen auszutauschen, um Impulse für die eigene Karriereentwicklung zu erhalten.

   - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

TALK-SESSION 1 - 10:15 - 11:45 Uhr

Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Talk-Session 1 die beiden Panels Wissenschaftsmanagement und Science Meets Market parallel laufen.

Wissenschaftsmanagement

Dr. Jennifer Schevardo

Dr. Jennifer Schevardo
Referentin für Alumni- und Netzwerkarbeit in der Berliner Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft. Als promovierte Historikerin war sie zunächst freiberuflich in der Politischen Bildung tätig. Danach hat sie einige Jahre lang internationale Weiterbildungsprogramme für Nachwuchsführungskräfte konzipiert und durchgeführt. Seit November 2014 richtet sich ihre Arbeit bei Helmholtz an (angehende) Führungskräfte in der Wissenschaft.

Anselm Geiger

Anselm Geiger
Dipl.-Chem., initiiert und koordiniert seit 2013 Projekte und Netzwerke am Wissenschaftsstandort Potsdam. Unter anderem arbeitete er für pearls – Potsdam Research Network, die Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul und als Referent der Vizepräsidentin für Internationales, Alumni und Fundraising der Universität Potsdam. Seit 2015 ist er als Referent des Präsidenten für die Vorbereitungen auf die Exzellenzinitiative zuständig.

  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Science Meets Market

Dr. Simone Frey

Dr. Simone K. Frey
Promovierte Ernährungswissenschaftlerin, hat BioAnalyt - ein Spin-Off der Universität Potsdam und Hersteller von Schnelltests - zu einem profitablen Unternehmen mit namhaften Kunden wie Nestlé, UNICEF und SGS aufgebaut. Seit 2011 engagiert sie sich für die Karriereförderung von Studenten der Ernährungswissenschaften: Mit der von ihr gegründeten Initiative "Ernährungswissenschaft macht Karriere" werden über 4000 Studenten inspiriert.

Morten Ernebjerg, PhD

Morten Ernebjerg, PhD
ist gebürtiger Däne, studierte aber zunächst Physik in England bevor er in den USA im gleichen Fach promovierte. Nach der Promotion war er 5 Jahre lang Postdoc in  der Systembiologie und beschäftigte sich unter anderem mit bakterieller Ökologie und Genomdatenanalyse. Seit 2012 arbeitet er am SAP Innovation Center Potsdam, wo er als Senior Developer Software für forschende Ärzte mitentwickelt.

  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

TALK-SESSION 2 - 14:45 - 16:15 Uhr

Bitte beachten Sie, dass innerhalb der Talk-Session 2 die beiden Panels Academia und Wissenschaftskommunikation und Politikberatung parallel laufen.

Academia

Da das Berufsziel Professorin / Professor auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden kann, sollten sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler frühzeitig über den für sie besten Weg informieren. Im Rahmen des Talks „Academia“ soll daher ein umfassender Überblick über die Karrierewege in der Wissenschaft gegeben werden.

Folgende Fragestellungen stehen im Mittelpunkt:

  • Welche Qualifikationswege gibt es in der Wissenschaft?
  • Wie werde ich Universitätsprofessor?
  • Wie gestaltet sich der Qualifikationsweg Habilitation?
  • Wie werde ich Juniorprofessor?
  • Was bedeutet Privatdozentur bzw. Vertretungsprofessur?
  • Welche außeruniversitären Wege gibt es?
  • Was sollte ich darüber hinaus für meine Karriereplanung in der Wissenschaft wissen?
  • Welche Karrierestrategien sind hilfreich?
Dr. Juliane Lorenz

Dr. Juliane Lorenz
ist Justitiarin beim Deutschen Hochschulverband (DHV) in Bonn und  Rechtsanwältin. Seit 2004 berät sie Nachwuchswissenschaftler und Hochschullehrer. Ihre beruflichen Schwerpunkte liegen im gesamten Hochschul- und Beamtenrecht, in der strategischen Berufungsberatung und Beratung zur Karriereplanung sowie im Individual-Coaching für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie promovierte an der Universität zu Köln zum Thema "Leistungsorientierte Professorenbesoldung - Rechtliche Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten für die Gewährung von Leistungsbezügen der W-Besoldung".  Darüber hinaus hält Frau Dr. Lorenz regelmäßig Vorträge zu hochschulrechtlichen und -politischen Themen und ist als Referentin in Seminaren des DHV tätig.

   - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wissenschaftskommunikation und Politikberatung

Als Wissenschaftler in einer Behörde: Wie passt das zusammen? - Das Umweltbundesamt (UBA) gehört zu den sogenannte "Bundeseinrichtungen mit Ressortforschungsaufgaben" und damit zu einem Kreis von etwa 40 Behörden, die im Auftrag der Bundesregierung politiknahe Forschung betreiben. Für die im UBA beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bedeutet das, immer wieder neu das Spannungsverhältnis zwischen Wissenschaftsfreiheit und Amtshierarchie auszuloten. Die in ihrer Arbeit gewonnenen Erkenntnisse fließen dafür zumeist unmittelbar in die Politikberatung zu aktuellen Fragestellungen oder den wissenschaftsbasierten Gesetzesvollzug ein. Forschung und Wissenschaft im UBA sind in hohem Maße transformativ und transdisziplinär ausgerichtet - das Gegenteil vom akademischen Elfenbeinturm.

Gute Wissenschaft braucht gute Wissenschaftskommunikation. Dieses Berufsfeld gewinnt immer mehr an Bedeutung, weil nicht nur die Scientific Community, sondern auch Öffentlichkeit, Politik und Medien über aktuelle Entwicklungen in der Forschung informiert werden wollen. Hannes Schlender gibt Einblick in die abwechslungsreiche Arbeit von Wissenschaftskommunikatoren und zeigt berufliche Entwicklungswege in diese Richtung auf.

 

Andreas Lorenz

Andreas Lorenz
Diplom-Volkswirt, leitet seit 2009 die Stabsstelle "Zentrale Steuerung" (ZSt) im UBA. Die ZSt ist dort zuständig für Strategieentwicklung, Forschungskoordination und Controlling. Seit 1998 im Amt war er zuvor mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet "Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Umweltfragen" tätig, organisierte als Umweltbeauftragter die Etablierung eines internen Umweltmanagementsystems im UBA und leitete das Organisationsreferat.

Hannes Schlender Hannes Schlender,
ist Biologe und Journalist. Als Wissenschaftskommunikator war er für verschiedene Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft tätig. Derzeit arbeitet er am Helmholtz-Zentrum Berlin und ist zugleich Mitinhaber der Agentur „scienceRELATIONS – Wissenschaftskommunikation“.                        

www.sciencerelations.de

   - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  

 

 In Kooperation mit:

pearls UP Transfer

 

ESF Logo 2014

Exzellenz in der Lehre
  Exzellent in der Lehre
Academy for Postdoctoral Career Development
Kontakt

Potsdam Graduate School
WIS | Wissenschaftsetage im
Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47
14467 Potsdam

Postadresse:
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

pogs@uni-potsdam.de

Tel.: 0331 977-4130
Fax: 0331 977-4555
PoGS bei Facebook  PoGS bei Facebook

PoGS-Ansprechpersonen
So finden Sie zu uns

Sitemap
Impressum
Copyright © 2017 | Potsdam Graduate School | Alle Rechte vorbehalten.