PhDay Training

Nach dem Warming Up geht es weiter mit dem PhDay Training. In einer 90-minütigen Trainingseinheit können Sie nun Ihre Transferable Skills stärken.

Sie sind Promovierende oder Promovierender und möchten Erfolgsfaktoren für professionelles Selbstmarketing und Netzwerken kennenlernen? Sie möchten lernen, wie Sie Ihre Promotion besser strukturieren, um Zeit sinnvoll zu nutzen? Sie möchten eigene Argumente präzise auf den Punkt bringen und korrekt in englischer Sprache publizieren? Dann melden Sie sich für das PhDay Training an!
In ausgewählten Workshops lernen Sie unser vielfältiges Kursangebot kennen.

Die acht Workshops werden von erfahrenen TrainerInnen durchgeführt.
Folgende Workshops stehen in zwei Panels zur Auswahl:

Selbstmarketing in Wissenschaft und Forschung (DE)
Professionelles Selbstmarketing - über einen inhaltlich exzellenten Fachvortrag hinaus - ist eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Laufbahn in Wissenschaft und Forschung. Angemessene und wirkungsvolle Methoden zum Selbstmarketing und Networking können SIe in Ihrer Positionierung und Sichtbarkeit und somit der Umsetzung Ihrer Karriereziele unterstützen. Wir erarbeiten im Workshop einen erstesn Überblick über Erfolgsfaktoren und mögliche Selbstmarketing-Strategien im Wissenschaftsbereich.

Dr. Julia Lindenmair

Dr. Julia Lindenmair, ist Trainerin und Coach im Wissenschaftsbereich für Nachwuchs- und Führungskräfte. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Karriereplanung/-strategien sowie Selbstpräsentation/-marketing. Vor ihrer Tätigkeit im Wissenschafts-management als Koordinatorin für Karriereentwicklungsmaßnahmen und Schlüsselkompetenz-Trainings an der Humboldt Graduate School Berlin war Sie Gruppenleiterin am Forschungszentrum Jülich im Umweltbereich.

Workshop 1 - 10:45 - 12:15 Uhr
Workshop 5 - 16:30 - 18:00 Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wie werde ich effizient ohne Disziplin (EN/DE)
Es gibt so viele Aufgaben, an die man es irgendwie nicht schafft, sich ran zu machen: aus einem Artikelentwurf eine erste, lesbare Version zu machen, die Planung des nächsten Karriereschrittes oder einfach die Schreibtisch- oder Computerordnung in den Griff zu bekommen. In diesem Miniworkshop  erfahren Sie, wie es möglich ist, solche To-Dos endlich zu erledigen. Wir werden dabei nicht nur reden und reflektieren, sondern Sie werden während des Miniworkshops tatsächlich and Ihren To-Dos arbeiten. Also bringen Sie Ihre To-Do-Liste und das Material, das Sie brauchen um Ihre Aufgaben zu erledigen (Papier und Stift, Laptop, Notizen, Ordner usw.). Rechnen Sie mit 20-30 Minuten konzentrierte Einzelarbeit und seien Sie bereit zu lernen, effizient zu sein und gleichzeitig Spaß zu haben.

Dr. Maria Machòn

Dr. Maria Machón ist ausgebildeter Coach und Erfolgsteamleiterin, und promovierte Physikerin (TU Berlin). Diese Kombination von Erfahrung und Know-how ermöglicht ihr, WissenschaftlerInnen mit Ihrem Zeit- und Selbstmanagment sowie ihrer Selbstorganisation hervorragend zu unterstützen. Weitere Information finden Sie unter www.mariamachon.de..

Workshop 2 - 10:45 - 12:15 Uhr (EN)
Workshop 6 - 16:30 - 18:00 Uhr (DE)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Logik und Argumentation (DE)
Der Workshop richtet sich an Promovierende, die sich im Umgang mit Argumenten schulen möchten. Logik ist für einen kompetenten Umgang mit Argumenten zwar extrem wichtig, sie wird jedoch nur in wenigen Studiengängen unterrichtet. Ausgangspunkt des Workshops sind Fragen wie die folgenden: Wie sind Argumente aufgebaut? Was macht eine logisch korrekte Schlussfolgerung aus? Welche Arten von Schlussfolgerungen gibt es? Aus diesen Grundlagen leiten wir nützliche Techniken für das Argumentieren in wissenschaftlichen Kontexten ab. Die Teilnehmenden lernen, schnell Stärken und Schwächen in Argumenten zu erkennen und eigene Argumente präzise auf den Punkt zu bringen. Alle Inhalte werden anhand von Beispielen aus wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatten von den Teilnehmenden gemeinsam erarbeitet.

Dr. Malte Engel

Dr. Malte Engel hat an der Berlin School of Mind and Brain promoviert. 2013 hat er das Institut für Argumentationskompetenz gegründet. Er bietet Seminare zum logisch korrekten Argumentieren für Promovierende, Studierende und Führungskräfte an.

Workshop 3 - 10:45 - 12:15 Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Scientific and Academic Writing "Taster" Workshop (EN)
An overview workshop that provides a feeling of the full course offered regularly by Potsdam Graduate School. Even for those who have attained a high level of written English, there are many small points of grammar and style that can confuse and hamper the non-native writer. In this course we will look at excerpts from exercises that examine:

  • Approriate levels of formality
  • Achieving a good ‘flow’ of ideas and expression
  • Accuracy in definition
  • Describing problems, solutions and outcomes
  • Presenting data and data commentary
  • Understanding the most common mistakes
Dr. Mark Edwards

Dr. Mark Edwards, after founding and operating his own business for 12 years, Mark’s background also includes over ten years' experience of working in blue-chip companies such as British Petroleum and GlaxoSmithKline. Subsequently working in training for over five years in the UK, Mark moved permanently to Germany in 2010, and since then has been successfully delivering specialised English courses for doctoral students in all disciplines.

Workshop 4 - 10:45 - 12:15 Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Lehre lernen - wie der Einstieg gelingt (DE)
Sie sind neu in der Lehre? Der Start in die universitäre Lehrtätigkeit verläuft oftmals wie der Sprung ins kalte Wasser. Im Workshop erhalten Sie einen ersten Überblick zu Grundlagen der modernen Hochschullehre. Dabei steht die Planung einer Lehrveranstaltung unter Beachtung lern- und motivationspsychologischer Aspekte im Vordergrund. Ganz nebenbei lernen Sie verschiedene Methoden für die Hochschullehre kennen, die sie reflektieren und ggfs. an die eigenen Lehrkontexte anpassen können.

 Susanne Vogel

Susanne Vogel
Erwachsenenpädagogin, Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Germanistik, MA, Supervisorin, Systemische Beraterin

www.beraten-bilden-forschen.de

Workshop 7 - 16:30 - 18:00Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Science Pitch (DE/EN)
Kennen Sie das? Sie möchten andere für Ihre Forschung begeistern, aber irgendwie springt der Funke beim Gegenüber noch nicht so recht über? Im 90-minütigen Science Pitch bekommen Sie Tipps wie Sie Ihre Präsentation planen und strukturieren, wie Sie sicherer und souveräner auftreten, was Sie bei einem „Laien“-Publikum beachten müssen, wie Sie an die Storyline herangehen und wie Sie es schaffen, in der Zeit zu bleiben. Der Basis-Workshop zur Wissenschaftskommunikation ist speziell auf Science Slams und 60-Sekunden-Präsentationen ausgerichtet. Wir geben Ihnen außerdem eine kleine "Toolbox" an kreativen Elementen für die Präsentation an die Hand.

Die Workshops können bei Bedarf gerne auch in englischer Sprache stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

Jenny Multani Jenny Multani ist bei der Potsdam Graduate School zuständig für das Promotionscoaching-Programm und leitet das Studio Network of Talents. Vor einem geisteswissenschaftlichen Studium in Potsdam und Berlin absolvierte sie diverse Praktika im Theaterbereich.
Nadine Lux

Nadine Lux arbeitet in der Potsdam Graduate School im Rahmen der Academy for Postdoctoral Career Development für das Programm "Wissenschaftskommunikation und Politikberatung". Vorher koordinierte sie das Programm "EPE - Entrepreneurial Postgraduate Education".

Workshop 8 - 16:30 18:00Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Nach dem Motto „first-come, first-served“ melden Sie sich für die Workshops verbindlich an (Anmeldefrist: 15.06.2016). Sie können im Anmeldeformular zwei Präferenzen angeben. Aufgrund der begrenzten Anzahl freier Plätze, erhalten Sie zunächst nur die Zusage für maximal einen Workshop. Bei freien Kapazitäten können Sie selbstverständlich auch weitere Workshops besuchen.

Am 23.06.2016 erfahren Sie, an welchem Workshop Sie teilnehmen können bzw. an welcher Stelle Sie auf der Warteliste stehen. Bitte geben Sie rechtzeitig Bescheid, falls Sie verhindert sein sollten, damit wir die NachrückerInnen rechtzeitig informieren.

Am Tag selber werden Teilnehmerlisten der einzelnen Workshops ausgehängt sein, in die sich die WorkshopteilnehmerInnen bitte im Vorfeld eintragen. Falls ein Platz nicht besetzt wird, kann die/der erste auf der Nachrückerliste nachrutschen. NachrückerInnen tragen sich bitte ebenfalls in die Listen ein und schauen kurz vor Beginn nach, ob ein Platz frei geworden ist.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Genug trainiert? Dann geht es weiter in den PhDay Showroom

Exzellenz in der Lehre
  Exzellent in der Lehre
Academy for Postdoctoral Career Development
Kontakt

Potsdam Graduate School
WIS | Wissenschaftsetage im
Bildungsforum Potsdam

Am Kanal 47
14467 Potsdam

Postadresse:
Potsdam Graduate School
Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

pogs@uni-potsdam.de

Tel.: 0331 977-4130
Fax: 0331 977-4555
PoGS bei Facebook  PoGS bei Facebook

PoGS-Ansprechpersonen
So finden Sie zu uns

Sitemap
Impressum
Copyright © 2017 | Potsdam Graduate School | Alle Rechte vorbehalten.