uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Deutsch

Hochschulvernetzung

UniWiND

Die Potsdam Graduate School ist Gründungsmitglied des „Universitätsverbands zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland“. Der Verband versteht sich als Netzwerk solcher Universitäten, die fakultätsübergreifende Einrichtungen zur optimalen Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses geschaffen haben. Die Ziele von UniWiND werden verwirklicht durch die Organisation von Tagungen, Foren und wissenschaftlichen Vorträgen, die Unterstützung des Netzwerkes Graduiertenschulen und Informationsportalen sowie Stellungnahmen zu wichtigen Fragen des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die Potsdam Graduate School als Dacheinrichtung aller strukturierten Promotionsprogramme der Universität Potsdam und ihrer Partnerinstitute sowie auch der Einzelpromovierenden und ihrer Betreuerinnen und Betreuer setzt diese Vorgabe bereits seit ihrer Gründung erfolgreich um.

Lehren - Impuls zur wissenschaftlichen Lehre

 

Die Frage nach einer qualitativ hochwertigen Lehre und nach hochschuldidaktischen Konzepten ist derzeit in aller Munde, zugleich ist die Umstrukturierung deutscher Hochschulen im Bologna-Prozess in eine zweite Phase der Nachbesserung und Reformkorrektur gegangen. Das ist der richtige Zeitpunkt, um innovative Lehre aktiv zu unterstützen: Das Projekt Lehren der Alfred Toepfer Stiftung f.v.s. und ihrer Partner stärkt engagierte Akteure aus der Professorenschaft, aus dem Wissenschaftsmanagement und der Hochschuldidaktik, fördert  ihren Austausch und schafft Synergien. Aus 117 Bewerbungen hat das Lenkungsteam im Januar den Kreis der 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammengestellt, die sich in fünf Workshops mit neuen Impulsen für die Lehre beschäftigten. Auch die Potsdam Graduate School ist mit von der Partie.