uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Deutsch

Complementary Profile Development

Karriereförderung für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Die Potsdam Graduate School hat ihr spezifisches Know-how im Bereich berufsvorbereitender und berufsbegleitender Weiterqualifizierungen gebündelt und ein innovatives Qualifizierungsangebot zur Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern entwickelt. Zusammen mit dem Forschungsnetzwerk pearls - Potsdam Research Network startet sie das Programm „Complementary Profile Development (CPD)“. Das Konzept richtet sich an Postdocs, Habilitierte und Juniorprofessorinnen und -professoren aller Fachrichtungen, die sich parallel zu ihrer wissenschaftlichen Ausbildung überfachlich und bedarfsorientiert weiterbilden und für Tätigkeitsfelder innerhalb sowie auch außerhalb der Wissenschaft vorbereiten möchten. Im Fokus stehen dabei akademische Berufsfelder mit Vertiefungen in den Bereichen Lehre, Entrepreneurship, Wissenschaftsmanagement und Wissenschaftskommunikation/Politikberatung. Complementary Profile Development

Die Teilnahme am kompletten CPD-Programm unfasst den Potential Check, das Grundmodul "Management Skills for Research and University" sowie eine zu wählende Programmlinie (Academia, EPE-Science meets Market, Wissenschaftsmanagement oder Wissenschaftskommunikation). Die Programmbausteine können auch einzeln gebucht werden.

Complementary Profile Development in 2017/18: